2019.10.12 - Pfarrausflug Koglhof

Pfarrausflug Koglhof

Bei wahrlichem Kaiserwetter fand der diesjährige Pfarrausflug der Pfarre Koglhof statt.

Ziel war diesmal das Theaterdorf St. Josef in der Weststeiermark. Sankt Josef bietet seinen Gästen mit dem Theaterweg, nicht nur ein österreichweit einzigartiges Erlebnis, sondern war auch von 2016 bis 2019 Partnerpfarre eines Pilotprojektes der Pfarre Koglhof.

Nach einer Frühstückspause im Gasthof Josefiwirt ging es in die Pfarrkirche zur hl. Messe, welche von Pfarrer Mag. Johann Schreiner zelebriert wurde. Nach der hl. Messe folgte eine herzliche Begrüßung durch Pastoralassistentin Silvia Treichler. Sie gab den Koglhofern auch einen Einblick in die interessante Geschichte und die künstlerischen Aspekte der Ausstattung der Pfarrkirche.

Anschließend gab es eine interessante Führung im nahegelegenen Schloss Rohrbach, seit dem 17. Jahrhundert auch St. Josef genannt.

Nach der interessanten Führung ging es weiter zum nächsten Ziel – dem Mittagessen im Gasthof Josefiwirt.

Anschließend gab es zwei Möglichkeiten: Entweder den berühmten Theaterweg St. Josef zu erkunden oder die Sonderausstellung zu Ehren von Erzherzog Johann in Stainz zu besuchen.

Diejenigen die sich für den Theaterweg entschieden haben, erlebten auf einer Streckenlänge von einem Kilometer 18 Spielstationen mit entsprechenden Anleitungstafeln, welche auch die Koglhofer zum Theaterspielen einluden, viele Überraschungen und eine Menge  Spass.

Die Gruppe, die sich für die Sonderausstellung im Schloss Stainz entschieden hat, erlebte eine beeindruckende Führung durch das Schloss.

Insgesamt umfasst die Sonderausstellung sieben Räume auf 450 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Bei einer Führung durch die Ausstellungsräume wurden das Leben und Wirken von Erzherzog Johann beleuchtet. Das Thema Eisen spielte eine wesentliche Rolle im Leben von Erzherzog Johann. So war auch zu erfahren, dass der Erzherzog schon den Stufenabbau am steirischen Erzberg im Auge hatte. Nach der Führung konnten noch, das Landwirtschaftsmuseum und Jagdmuseum besucht werden.

Den Abschluss des Pfarrausfluges bildete die Einkehr bei einem Buschenschank Kugler am Fuße des Reinischkogels, einem der landschaftlich schönsten Plätze der Weststeiermark.

Am Ende waren allen Mitreisenden die schönen Erlebnisse des ereignisreichen Tages ins Gesicht geschrieben. Einen herzlichen Dank für die Zusammenstellung und Organisation des wunderschönen Pfarrausfluges an Pastoralassistent Helmut Konrad.Ein herzliches Danke auch an Pfarrer Mag. Johann Schreiner für die liturgische Gestaltung der hl. Messe.

©Hans Schweiger

 
 

2019.09.29 - Erntedankfest Koglhof

Wenn die Arbeit Früchte trägt

Traumhaft schönes Wetter und die tolle Kulisse des gepflegten Kirchplatzes, das waren die äußeren Gegebenheiten für das traditionelle Erntedankfest, dass die Pfarrbevölkerung von Koglhof heuer wieder feiern konnte.

Pfarrer Mag. Johann Schreiner begrüßte die GemeindebürgerInnen, sowie die Kinder der Volksschule und des Kindergartens der Pfarrgemeinde von Koglhof. Bevor der Einzug in die Pfarrkirche erfolgte, segnete Pfarrer Mag. Johann Schreiner die Erntekrone und die mitgebrachten Feldfrüchte.

Bei köstlichem Sturm, Sterz und Schwammsuppe ließ sich dann in entspannter Atmosphäre das eine oder andere anregende Gespräch führen.

Großer Dank gebührt all den fleißigen Helfern, die sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Durchführung des Erntedankfests für einen perfekten Ablauf sorgten.

©Hans Schweiger

„Wer immer nach dem Wind sieht und auf das passende Wetter wartet, der kommt weder zum Säen noch zum Ernten.“
 
 

2019.01.06 - Sternsingen

Sternsinger sangen für ein besseres Leben

So wie jedes Jahr zogen auch dieses Jahr die Heiligen Drei Könige von Haus zu Haus.

In der Pfarrgemeinde Koglhof waren es mehrere Gruppen der Katholischen Jungschar, welche an zwei Tagen von Haus zu Haus zogen, gesangliche Segenswünsche überbrachten und für Menschen in Armutsregionen der Welt sammelten.

Einen besonderen Dank an alle, die die Sternsinger so freundlich aufgenommen haben, an die Begleitpersonen und Helfern im Hintergrund und natürlich den Sternsingern, die bei Wind und Wetter unterwegs waren. Durch die großzügigen Spenden der Koglhofer Pfarrgemeinde kamen beachtliche € 3748,72 zusammen.

Der Erlös der Sternsinger-Aktionen kommt den Armutsgemeinden der Südländer zugute. Die gut 500 Partnerprojekte der Sternsinger-Aktion in 19 Ländern verbessern die Lebensbedingungen der notleidenden Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien.

Heuer gehen die Spenden vorwiegend für Projekte, die auf mehrere Jahre ausgelegt sind, an die Philippinen.

Die Dreikönigsaktion führt selbst keine Projekte durch, sondern unterstützt Initiativen, welche vor Ort konzipiert und umgesetzt werden. Die Vergabe der Mittel erfolgt nach eingehender Prüfung der jeweiligen Projektanträge. Die Umsetzung der Projekte ist auf mehrere Jahre angelegt und die Zuwendungen erfolgen in Raten, entsprechend dem Projektfortschritt.

Schweiger Johann

 
 

2018.08.02 - Gottesdienst der Geburtstagsjubilare

Das Geburtstagsfest ist ein ganz besonderer Anlass im Jahr. Meist wird der Geburtstag im Kreise lieber Familienmitglieder, Verwandte, Bekannte und guter Freunde gefeiert – und das wahrlich zu Recht; immerhin ist wieder ein Lebensjahr vergangen, mit vielen wunderschönen Momenten und , Augenblicken, aber es hat auch einen großen Rucksack voll mit neuer Lebenserfahrung beschert
 
Eine kleine Geschichte zum Nachdenken:
 
Wir stricken unser Leben, jeden Tag ein Stück weiter
 
Wir stricken unser Leben. Die einen stricken liebevoll und sorgsam, andere mühevoll und ungern.
 
Oft ist das komplizierte Muster vorgegeben und muss mit viel Konzentration bewältigt werden. Manche Strecken werden mühelos und freudig geschafft. Freundliche Farben, auch bunt gemischt wechseln mit grau ab. Auch die Qualität wechselt: mal weich und flauschig, mal hart und kratzig.
 
Es kommt auch vor, dass Maschen von der Nadel fallen, manchmal auch aus Versehen. Dann entstehen plötzlich Löcher, und das Muster wird unvollständig.
 
Es kann auch sein, dass der Faden reisst und neu angesetzt werden muss. Wir kennen das: neu anfangen. Es kann auch vorkommen, dass wir das Strickzeug in die Ecke werfen, um es dann doch wieder hervorzuholen.
 
Wir haben die Nadeln in unserer Hand. Technik, Muster und Werkzeug können wir wechseln ...!
 
Es wird für uns Menschen immer ein Geheimnis bleiben, wieviel Lebensfaden uns noch zu verstricken bleibt.
 
 

2018.05.20 - Ehrungen verdienter Chormitglieder

Unglaubliche 55 Jahre ist Erna Reisenhofer Mitglied, Organistin sowie viele Jahre auch Chorleiterin des Kirchenchores Koglhof. Wilhelmine Doppelhofer und Waltraud Berger singen bereits seit 50 Jahren in der Koglhofer Chorgemeinschaft. Ebenfalls geehrt wurde Vorbeter Gottfried Pernhofer, der 29 Jahre als Vorbeter bei kirchlichen Anlässen tätig war.
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.